Sami und Killo sind am 27.02.21 in ihrem Pflegezuhause in 45701 Herten eingetroffen und leben sich gerade ein. Die beiden Handycap-Hunde wurden 2017 geboren und sind sehr liebe, gut sozialisierte und freundliche Hunde.

Natürlich sind sie noch etwas nervös, aber sie sind ja gerade erst eingetroffen.

Für Sami und Killo suchen wir Familien mit einem großen Herz für Tierschutzhunde…..

Sami und Killo sind jetzt 3 Tage hier und ich bin mal wieder begeistert wie schnell es den beiden gelungen ist sich hier in einem für sie ganz fremden Gebiet einzufügen.

Die beiden lassen sich nun anfassen und streicheln und genießen das ganz offensichtlich sehr

Bei uns auf dem Grundstück erledigen die beiden ihre Geschäfte nun entspannt und schnüffeln alles ab.

Erste Videos zeigen schon was für tolle und aufgeweckte Hunde in ihnen stecken.

Ein paar Tage noch und sie sind hier vollkommen angekommen.

Killo
Killo
Sami
Sami

Tagebuch 3.3.21

Sami und Killo leben immer mehr auf und entwickeln zu ihrem Pflegefrauchen eine liebevolle Beziehung. Sie gehen gern nach draußen, zur Zeit noch im gesicherten Gelände, und schnüffeln und spielen dort. Im Haus sind die beiden wahre Kuschelmonster die gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen können.

Killo
Killo links, Sami rechts
Sami

Tagebuch 22.03.2021

Sami und Killo sind nun seid über 3 Wochen hier in ihrem Pflegezuhause und haben sich toll in den Familienalltag integriert.

Sie begleiten mich auf den täglichen Spaziergängen und genießen die Schnüffelrunden. Seid sie mit spazieren gehen sind sie auch ausgeglichener. Ihnen hat offensichtlich die Bewegung gefehlt.

Jeden Tag begegnen die beiden ganz gruseligen Sachen = Mülltonnen, rascheligen Tüten, Fremde Menschen, Fahrräder, Autos, Busse usw. usw. aber mit meiner Hilfe lernen sie daran vorbei zu gehen auch wenn sie es gruselig finden 🙂

Ausreichende Sicherung ist ein absolutes Muss bei den beiden, aber sie laufen auch toll mit und lassen sich gut führen. Sie suchen im Notfall auch schon mal Schutz – ein gutes Zeichen, denn sie fangen an mir zu vertrauen und abzuschätzen ob es „wirklich eine Gefahr ist“

Sami und Killo sind super lieb und genießen es bei mir zu sein und sich streicheln zu lassen.

Während meiner Arbeitszeit sind die beiden 5 Stunden allein und halten das auch gut durch

Wenn ich nach Hause komme freuen sie sich und laufen wedelnd um mich herum.

Tagebuch 23.03.21

Sami und Killo machen große Fortschritte und nehmen nun auch Kontakt zu anderen Menschen auf. Beschnüffeln sie, lassen sich Leckerchen geben und genießen ihre Spaziergänge.

Killo, der aufgewecktere von beiden, darf nun auch mit dem Schleppleinentraining beginnen und hat viel Spaß

Fast einen Monat sind die beiden nun in ihrem Pflegezuhause und haben sich voll integriert und eingelebt

Tagebuch 09.04.21

Sami und Killo sind nun täglich auf unseren Spaziergängen mit der Schleppleine unterwegs und genießen es die Welt zu erkunden. Dabei bleiben sie immer bei der Gruppe und sind sehr zuverlässige Begleiter.

Danach wird dann erst mal richtig entspannt